Samstag, 12. August 2017

Rad am Ring 2017

Nachdem ich eigentlich den M3 Marathon im Montafon eingeplant hatte, habe ich aufgrund der Anfrage des Teamchefs umgeplant... Ein Mann der acht geplanten Starter ist leider bei einem Radsturz zuvor verletzt worden.. Somit bin ich eingesprungen und kann sagen es hat sich wieder gelohnt...
Am Freitag angereist und die Unterkunft an der Strecke aufgebaut haben wir noch ein bisserl die Strecke angesehen und abends bei einem Fässchen Bier die Taktik besprochen...
Wir starteten mit mir als Startfahrer und ich habe zu Anfang drei Runden durchgezogen... Pro Runde Zeitansatz von etwa 20min.... So sind wir ganz gut durchgekommen und haben die Taktik nicht gewechselt. Leider ist unser Diamant, der Anderle, in der Nacht krank geworden und mit einer knappen Führung mussten wir die Taktik anpassen... Die Ruhezeiten wurden also verkürzt und jeder ist nur noch eine Runde gefahren...
So konnten wir ca25min Vorsprung ins Ziel retten und haben das Ding gewonnen...

Ein tolles Erlebnis und das alles ohne Defekt oder Sturz... Spricht für das Material... Danke Rocky Mountain...